Willkommen

Wir, die Mitglieder des Fördervereins der Friedrich-Fröbel-Schule, begrüßen Sie herzlich auf unserer Internetseite.

 

Der Förderverein der Friedrich-Fröbel-Schule e.V. wurde auf Inititative des Schulelternbeirates zur Unterstützung der Elternschaft ins Leben gerufen.

 

Der Zweck des Vereins ist die Förderung der Bildung und der pädagogischen Arbeit an der Friedrich-Fröbel-Schule in Frankfurt sowie die Beschaffung und Weiterleitung von Mitteln für diese Zwecke.

 

Dies erreichen wir durch persönliches Engagement, Sammeln von Geld- und Sachspenden sowie Mitgliedsbeiträge.

 

Zu unseren Aufgaben gehören das Anschaffen und Bereitstellen von Lehr- und Lernmitteln, Sport- und Spielmitteln und Büchern für die Schulbücherei.

 

Wir freuen uns, von unserem Niederräder Bezirksverein in diesem Jahr wieder eine Unterstützung für die Arbeit unseres Fördervereins erhalten zu haben. Rolf Ohmayer hat uns im Namen des Bezirksvereins im Niederräder Heimatmuseum die Spende überreicht.

Neben der finanziellen Unterstützung erhalten unsere Schüler regelmäßig Führungen und Informationen im Rahmen des Sachkundeunterrichts durch den Verein und das Museum.

Wir danken der Belegschaft und der Leitung des Frankfurt Congress Hotels für die Unterstützung unseres Obstprojektes.

Durch diese Spende erhalten unsere Schüler über mehrere Wochen eine wöchentliche Obstlieferung durch einen Niederräder Händler, um die Vorteile gesunder Ernährung auch in der Schule zu erfahren.

Klasse 4b am Eingang zum Schulhof Klasse 4b am Eingang zum Schulhof

Unser Eingangsbereich auf den Schulhof konnte sicherer und schöner gestaltet werden. Die Kinder der Klasse 4b, die die Patenschaft für die Blumenkübel übernommen haben, möchten sich mit diesem Bild bedanken!

Niederräder Weihnachtsmarkt 2013

Mit viel Idealismus, Gemeinsinn und Kreativität stellen wir uns den Herausforderungen unserer Ziele.

 

Wir wollen weiterhin dafür sorgen, dass unsere Kinder in einem positiven Lern-Umfeld aufwachsen und gemeinschaftliches Engagement zum Nutzen aller als wertvolle gesellschaftliche Aufgabe erfahren.

 

Für diese Botschaft engagieren wir uns gern.